00-Vorstand_testversion 2014-04-23T14:05:21+00:00

 

Dr. Manfred BergerManfred Berger

Manfred Berger, aufgewachsen in einer kinderreichen Familie in der Kolonie Neuaubing und im Hasenbergl, erlernte nach Abschluss der Volksschule Neuaubing an der Limesstraße und Oselschule in Pasing, zuerst den Beruf des Starkstromelektrikers.

Nach einigen Berufsjahren besuchte er von 1966 bis 1969 die Fachschule für Jugend- und Heimerziehung (heute: Katholische Fachakademie für Sozialpädagogik München) und anschließend die höhere Fachschule für Sozialpädagogik in Aufbauform (heute: Katholische Stiftungsfachhochschule München). Danach war Berger einige Jahre Erzieher in einem heilpädagogischen Kinderheim in Dachau. Zusätzlich absolvierte er die Ausbildungen zum Heilpädagogen und zum Supervisor.

Von 1978 bis 1983 studierte Berger Psychologie, Pädagogik, Soziologie und Vorschulpädagogik u. a. bei Ilse Lichtenstein-Rother an der Universität Augsburg .
Von 1976 bis 2010 unterrichtete Berger Pädagogik, Psychologie, Kinder- und Jugendliteratur, Heilpädagogik, Rhythmik, Geschichte der Sozialen Arbeit und der Heilpädagogik an verschiedenen Fachhochschulen und Fachschulen für Sozialpädagogik. Heute ist Berger als Supervisor im Vorschulbereich tätig und als Referent zu historischen und aktuellen Themen der Vorschulpädagogik.

Berger ist Mitautor im Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. Über 900 Aufsätze erschienen in Fachzeitschriften wie Unsere Jugend, Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, Beiträge Jugendliteratur und Medien, Zeitschrift für Erlebnispädagogik, Forum Frau und Gesellschaft, Sozialmagazin, Unsere Kinder und heilpaedagogik.de. Berger ist seit 1971 verheiratet und Vater von zwei Kindern.
1993 gründete Berger ein Archiv, das nach der ersten Fröbelkindergärtnerin Ida Seele benannt wurde, zur Erforschung der Geschichte des Kindergartens und der Sozialarbeit einschließlich ihrer Bezugswissenschaften.

F.-Krenkel-e1397730599199Florian Krenkel

Nach Abschluß meines Studiums der Rechtswissenschaften, in dessen Verlauf ich auch praktische Erfahrungen in den Bereichen Management und Marketing in Mexiko, den USA und Frankreich sammelte, trat ich nach absolvierter Gerichtspraxis im Juli 1984 in den diplomatischen Dienst des Außenministeriums ein und war von Juli bis Dezember 1985 in der Österreichischen Botschaft in Äthiopien tätig. Von 1987 bis 1993 agierte ich in New York als Counsellor für die Vereinten Nationen, ab 1991 nahm ich auch die Funktion des Vice-Chairman im UN Economic and Social Council wahr, und ab 1992 jene als Chairman im 3rd Committee of the 47th UN-General Assembly.

Von März 1993 bis Mai war ich als Sprecher für das Österreichische Außenministerium unter Dr. Alois Mock tätig, von Mai 1995 bis Februar 2001 als Sprecher des Österreichischen Vizekanzlers und Außenministers, des heutigen Bundeskanzlers, Dr. Wolfgang Schüssel. In Anschluß nahm ich die Aufgabe des persönlichen Beraters des fürstlichen Hauses Liechtenstein in Hinblick auf die Reorganisation des Finanzsystems in Liechtenstein, der Erarbeitung einer neuen Konstitution, Aktivitäten um die Öffentlichkeitsarbeit und Betreuung des Internet Projektes Private Art Collection wahr. Seit September 2004 bin ich als Vice Chairman für die Ogilvy Group Austria tätig, der österreichischen Tochter der börsennotierten WPP Holding in New York, die von den zehn größten Unternehmen der Welt drei als Kunden hält. Das oft prämierte Unternehmen Ogilvy ist bereits seit über 40 Jahren in Österreich aktiv, dabei decken wir alle Bereiche der Werbung ab, meine erste Aufgabe besteht darin, diesen 360 Grad Approach zu optimieren. Nationale Referenzkunden sind IBM, Ford, Raiffeisen, Ja-Natürlich und in der Politik der Bereich Public Affairs. Ein Vorteil unseres Unternehmens ist sicher auch der Name David Ogilvy, der einen weltweiten Garanten für Qualitätsanspruch symbolisiert.

terrykibbeTerry Kibbe

Vice President of Development

Trained as an industrial engineer, Terry spent the first 10 years of her career working for Unisys Corporation and EDS on various defense contracts for computer and weapon systems development. Because of her interest in politics, policy and individual liberty she made a dramatic career shift in 1997 going to work for Koch Industries Public Affairs Department as Manager of Systems Excellence. From there, she became Administrative Assistant to Congressman Chris Cox, managing both his Washington, DC and California offices. While on Capitol Hill, Terry also managed Political Action Committee (PAC) fundraising events for several members of Congress. Terry has extensive fundraising experience having worked as Director of Membership for the National Association of Computer Consultant Businesses. Here she was responsible for membership recruitment and retention as well as raising money for their PAC. She also spent nearly three years as Director of Development at the Cato Institute.

At Cato, her responsibilities included high dollar individual donors, foundations and planned giving. Terry is currently Vice President of Development at the Competitive Enterprise Institute (CEI). Founded in 1984, CEI is a non-profit public policy organization dedicated to the principles of free enterprise and limited government. Terry is a graduate of Grove City College, where she majored in Industrial Engineering. She and her husband, Matt, reside on Capitol Hill in Washington DC.

Eduard Kühnel

 

LiechtensteinMichael v. Liechtenstein

Prinz Michael von Liechtenstein acquired a Master Degree in business administration (Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaft) at the University of Economics (Wirtschaftsuniversität) Vienna. This included also various practical training periods and work with banks and manufacturing companies in the US, Canada and Belgium (Brussels).

From 1978 to 1987 he was working in the international food industry with Nestle. First in controlling and financial management in various markets in Europe and Africa and then in the general management in a foreign subsidiary and finally marketing management for frozen food in Europe.

In 1987 he returned to Liechtenstein as Managing Director of Industrie- und Finanzkontor Etablissement, Vaduz, a leading financial services and trust company and is now its Executive Chairman.

He is a member of various professional organisations like STEP and is also engaged in certain free market think tanks

2013 Portrait Mandl QuadratLukas Mandl

Mag. Lukas Mandl (geboren 1979) wurde 2008 und 2013 in einem Wettbewerbs-System durch Vorzugsstimmen in den Niederösterreichischen Landtag gewählt. Er ist Personalentwickler der ÖVP und leitet eine Lehrveranstaltung an der Wirtschaftsuniversität Wien. Mandl hat an der Universität Wien ein Studium der Kommunikationswissenschaften mit Fächerkombination abgeschlossen. Er publiziert politische Essays. Er hat das Netzwerk „Meeting Mauerbach“ ins Leben gerufen und gilt als Verbinder der ÖVP zur deutschen FDP. Mandl hat mit seiner Frau Kristina drei Kinder.

Peter Mitterbauer

Christian Ortner

Meinhard Platzer

Chris Tally

Markus Tomaschitz

Franz Wohlfahrt

Andreas Unterberger

Georg Vetter
Stefan Zapotozky

Richard Zundritsch